Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Verkehrsunfälle, Einbrecher festgenommen, Trickdiebe im Kreis Esslingen, Polizeibeamte verletzt

Reutlingen (ots) - Gartenhaus aufgebrochen

In ein Gartenhaus im Gewann Ranscheible unterhalb des Scheibengipfels ist in der Zeit von Dienstagabend, 22.30 Uhr, bis Mittwochnachmittag, 15.30 Uhr, eingebrochen worden. Die bislang unbekannten Täter brachen zunächst das obere Gartentürchen zu dem stark abfallenden Wiesengrundstück auf. Anschließend begaben sie sich zum Gartenhäuschen und versuchten vergeblich ein Fenster aufzuhebeln. Danach brachen die Unbekannten eine Tür auf und entwendeten zwei Kettensägen, zwei Sensen sowie einen Rasenmäher im Gesamtwert von rund 700 Euro. Das Diebesgut wurde über den unteren Teil des Grundstücks in Richtung Burgstraße abtransportiert. Dort öffneten die Einbrecher ebenfalls gewaltsam eine Gartentür. Sachdienliche Hinweise werden an das Polizeirevier Reutlingen unter Telefon 07021/942-3333 erbeten. (ms)

Reutlingen (RT): Essen auf dem Herd vergessen

Angebranntes Essen hat am Mittwochvormittag für einen Großeinsatz der Rettungskräfte in der Mähderstraße gesorgt, da zunächst von einem Wohnungsbrand ausgegangen werden musste. Eine 46-Jährige verließ ihre Erdgeschosswohnung des Mehrfamilienhauses und vergaß den Topf auf dem eingeschalteten Herd. Als sie gegen 10.45 Uhr zurückkahm, war die Wohnung stark verraucht und sie verständigte die Feuerwehr. Glücklicherweise mussten die Wehrmänner, die mit fünf Fahrzeugen und 20 Mann ausrückten, lediglich die Räume belüften. Vorsorglich waren zwei Fahrzeuge des Rettungsdienstes ebenfalls vor Ort. (ms)

Bad Urach (RT): Heftiger Auffahrunfall

Ein heftiger Auffahrunfall hat sich am Mittwochnachmittag auf der B 28 ereignet. Eine 70-jährige BMW Lenkerin war gegen 17.20 Uhr auf der Bundesstraße von Bad Urach herkommend in Richtung Reutlingen unterwegs. Auf Höhe einer Bushaltestelle kurz vor der Ausfahrt Dettingen wollte sie versehentlich nach rechts abbiegen und bemerkte zu spät, dass sich an der dortigen Ampel ein Rückstau gebildet hatte. Ein vorausfahrender 32-jähriger VW Passatlenker verringerte seine Geschwindigkeit und die Frau fuhr beim Ausscheren auf. Die Kollision war so heftig, dass der 32-Jährige und sein 35-jähriger Beifahrer leicht verletzt wurden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Schaden beträgt zirka 12.000 Euro. (ms)

Pliezhausen (RT): Gegen Betonmauer gekracht

Nicht angepasste Geschwindigkeit ist nach derzeitigem Ermittlungsstand die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am späten Mittwochabend, gegen 23.45 Uhr, auf der Bundesstraße 297 am Ortseingang Pliezhausen ereignet hat. Ein 28-jähriger Kirchentellinsfurter war mit seinem VW Polo aus Richtung Altenburg kommend, in Richtung Pliezhausen unterwegs. Weil er bei viel zu schnell war und zudem seine Breitreifen bereits bis zur Abfahrgrenze heruntergefahren waren, schwamm sein Fahrzeug auf der regennassen Fahrbahn auf. Der 28-jähre verlor die Kontrolle über seinen Polo, kam ins Schleudern und knallte links neben der Fahrbahn gegen eine Betonmauer. Der Polofahrer war angegurtet und blieb zum Glück unverletzt. Sein Auto hatte danach allerdings nur noch Schrottwert und musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Der Sachschaden wird auf ca. 6.000 Euro geschätzt. (cw)

Reutlingen (RT): Einbruch in Büro

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ist ein noch Unbekannter in die Büroräume einer Firma im Industriegebiet Am Heilbrunnen über ein zuvor eingeschlagenes Fenster eingestiegen. Ohne die Räumlichkeiten zu durchsuchen, verließ der Einbrecher vermutlich ohne Beute die Örtlichkeit wieder und hinterließ am Fenster einen Schaden von ca. 200 Euro. (jh)

Zwiefalten (RT): Einbrecher waren auf Zigaretten aus

Den gesamten Warenbestand an Zigaretten und Tabak haben noch unbekannte Einbrecher in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag aus einem Einkaufsgeschäft in der Hauptstraße entwendet. Die Täter verschafften sich nach Aufbrechen eines Fensters auf einer Höhe von etwa vier Metern an der Rückseite des Gebäudes Zutritt zum Verkaufsraum. Anschließend durchstöberten sie die Regale und Schubladen und wuchteten verschlossene Behältnisse kurzerhand auf. Nach bisherigen Feststellungen fehlen ausschließlich Tabakwaren im Wert von mindestens 7.000 Euro. Wie die Einbrecher zu dem erhöht liegenden Fester gelangten, ist bislang noch nicht bekannt. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf ca. 400 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt der Polizeiposten Zwiefalten unter Tel. 07373/2823 entgegen. (jh)

Kreis Esslingen: Trickdiebe unterwegs

Trickdiebe haben am Mittwoch in mehreren Orten des Kreises Esslingen ihr Unwesen getrieben und fast zweitausend Euro erbeutet. Wie bereits in der Pressemitteilung am Mittwochnachmittag berichtet, wurde am Vormittag gegen 10.30 Uhr ein 88-Jähriger in Wendlingen das Opfer von einem Wechseltrickdieb. Mit derselben Masche, die Bitte ein 2 Eurostück zu wechseln, wurde ein 80-Jähriger in Kirchheim auf dem Marktplatz gegen 10.15 Uhr und eine 76-Jährige um die Mittagszeit in Ostfildern-Ruit, in der Kirchheimer Straße, das Opfer von Dieben. Als die älteren Personen bereitwillig das Portemonnaie zum Wechseln öffneten, langten die unbekannten Männer hinein und zogen unbemerkt das Scheingeld heraus.

Drei Senioren wurden das Opfer von Bettlerinnen für Taubstumme. Einer 77-Jährigen wurde gegen 14.15 Uhr auf dem Schillerplatz in Nürtingen ein Informationsblatt gezeigt und um eine Spende gebeten. Als sie bereitwillig zwei Euro gab, wurde sie umarmt und die Geldscheine aus der Geldbörse entnommen. Auf dieselbe Art und Weise entwendete eine bislang unbekannte Frau einem 77-Jährigen um 15 Uhr in der Marktstraße in Kirchheim sein gerade erst abgehobenes Bargeld. Ebenfalls von einer Frau wurde eine 70-Jährige mit dieser Masche in der Widdumstraße in Plochingen um 12.30 Uhr bestohlen.

Esslingen (ES): Kind bei Unfall leicht verletzt

Zum Glück nur leichte Verletzungen hat sich am Mittwochabend ein neunjähriger Junge zugezogen, als er von einem Auto erfasst wurde. Ein 39-Jähriger befuhr gegen 20.15 Uhr mit seinem Skoda die Körschstraße und bog nach rechts in die Hauptstraße in Fahrtrichtung Altbach ein. Unmittelbar nach dem Einbiegen rannte der Junge auf dem dortigen Fußgängerüberweg über die Fahrbahn und wurde von der Fahrzeugfront des Autos erfasst. Beim Sturz zog er sich leichte Verletzungen zu und kam mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Esslinger Krankenhaus. Ein Schaden entstand nicht. (jh)

Esslingen (ES): Geparkten Pkw gerammt

Zwei Fahrzeuge mussten am Mittwochabend nach einem heftigen Verkehrsunfall abgeschleppt werden. Ein 46-Jähriger befuhr um 18.15 Uhr mit seinem Opel Zafira die Talstraße Richtung Stadtmitte. Aus bislang ungeklärter Ursache übersah er einen am Fahrbahnrand geparkten VW Golf und rammte das Auto. Der Aufprall war so heftig, dass beide Pkw nicht mehr fahrbereit waren und ein Schaden in Höhe von etwa 11.000 Euro entstand. (ms)

Nürtingen (ES): Wer hatte Grün?

Noch unklar ist die Ursache eines Verkehrsunfalls der sich am Donnerstagabend, gegen 22.30 Uhr, an der Einmündung der Brunnsteige in die Steinengrabenstraße ereignet hat. Ein 49-jähriger Nürtinger war mit seinem VW Passat auf der Steinengrabenstraße aus Richtung Stadtbrücke kommend unterwegs. An der durch eine Ampel geregelten Einmündung zur Brunnsteige ordnete er sich links ein und bog in die Brunnsteige ab. Als er sich bereits mittig auf der Gegenfahrbahn befand, prallte ein VW Golf seitlich in sein Fahrzeug. Der von einem 23-jährigen Nürtinger gelenkte Golf war auf der Steinengrabenstraße aus Richtung Neuffener Straße unterwegs und wollte geradeaus den Einmündungsbereich passieren. Beide Fahrzeuglenker gaben an, jeweils bei Grün in die Kreuzung eingefahren zu sein. Das Polizeirevier Nürtingen bittet Zeugen, die Angaben zur Ampelschaltung machen können, sich zu melden. Polizeirevier Nürtingen, Telefon: 07022/9224-0 (cw)

Kirchheim/Teck (ES): Schaufensterblitzeinbruch - zwei Tatverdächtige festgenommen

Zwei Tatverdächtige konnte die Polizei nach einem Einbruch in einen Telefonshop in der Max-Eyth-Straße am frühen Donnerstagmorgen, gegen 2 Uhr, festnehmen. Ein Zeuge hatte die Polizei verständig nachdem er zwei Männer beobachtet hatte, welche die Schaufensterscheibe einschlugen. Nachdem sie mehrere Mobiltelefone aus den Auslagen genommen hatten, flüchteten sie. Im Rahmen der polizeilichen Fahndung konnten in unmittelbarer Nähe des Tatortes zwei 25 und 28 Jahre alte Männer aus Kirchheim unter dringendem Tatverdacht festgenommen werden. Auf beide traf die Personenbeschreibung des Zeugen exakt zu. Beide standen erheblich unter Alkoholeinwirkung. Die weiteren Ermittlungen dauern noch an. (cw)

Filderstadt-Bonlanden (ES): In Wohnung eingebrochen

Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürfte ein gekipptes Fenster die unausgesprochene Einladung für einen noch unbekannten Täter gewesen sein, der am Mittwoch, in der Zeit zwischen 16 Uhr und 21 Uhr, in eine Wohnung in der Theodor-Storm-Straße eingebrochen ist. In der Wohnung wurden sämtliche Schränke und Schubladen durchwühlt, wobei ihm lediglich ein Sparschwein mit einem geringen Geldbetrag in die Hände fiel. Die Höhe des Sachschadens und ob sonst noch etwas gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. (cw)

Tübingen (TÜ): Randalierer verletzt drei Polizeibeamte

Drei Polizeibeamte sind bei einem Einsatz am späten Mittwochabend, kurz vor 24 Uhr, im Schleifmühlenweg verletzt worden. Mehrere Anwohner hatten über Notruf die Polizei verständigt, dass ein Mann auf der Straße randalieren und Fahrzeuge beschädigen würde. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte fanden die Beamten mehrere beschädigte Fahrzeuge und eine mit Scherben übersäte Straße vor. Ein 29-jähriger Mann, der nahezu unbekleidet war und blutete, bewarf die Beamten sofort mit Flaschen. Nachdem er sich durch nichts beruhigen ließ, musste er festgenommen werden, wobei er auch heftig um sich trat und schlug. Er wurde anschließend vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Bei der Festnahme erlitten die Beamten Prellungen, Zerrungen und Verstauchungen, konnten aber anschließend weiter ihren Dienst versehen. Die weiteren Ermittlungen dauern an. (cw)

Rottenburg (TÜ): Missachtung des Vorrangs

Auf ca. 3.000 Euro wird der Sachschaden geschätzt der bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch, gegen 20.00 Uhr, entstanden ist. Ein 18-jähriger Fahranfänger war mit seinem VW Golf aus dem verkehrsberuhigten Bereich der Frauengasse in den Burgraben eingefahren. Hierbei übersah er, dass auf dem bevorrechtigten Burggraben bereits eine 76- jährige Nissanfahrerin in Richtung Weggental unterwegs war. Beide Fahrzeuge krachten im Einmündungsbereich zusammen. Verletzt wurde zum Glück niemand. (cw)

Ofterdingen (TÜ): Blauer Kleinwagen gesucht

Den bislang unbekannten Lenker eines blauen Kleinwagens sucht derzeit die Polizei, da er durch ein verbotswidriges Abbiegemanöver einen Verkehrsunfall verursacht hat. Der Unbekannte befuhr am Mittwochnachmittag um 16 Uhr die B 27 von Ofterdingen herkommend in Richtung Hechingen. Nach Beginn des vierspurigen Teilstücks, der Ofterdinger Steige, bog er verbotenerweise nach links zu einem alleinstehenden Haus ab. Ein nachfolgender 39-jähriger Mercedes Vitolenker musste daraufhin abbremsen, was ein dahinter fahrender 36-jähriger Mercedeslenker zu spät bemerkte und auf den Kleinbus auffuhr. Die beiden Fahrzeuglenker überholten zum Zeitpunkt der Kollision einen Lkw auf dem rechten Fahrstreifen. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 6.000 Euro. Zeugen des Unfalls, insbesondere der Lkw Lenker, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Mössingen unter Telefon 07473/9521-0 in Verbindung zu setzen. (ms)

Rückfragen bitte an:

Josef Hönes (jh), Telefon 07121/942-1102

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105


Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: