Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Bankraub in Hürth

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Hürth-Fischenich überfiel am Mittwochvormittag (16.05.2007) ein bisher unbekannter Einzeltäter eine Filiale der Kreissparkasse Köln und erbeutete mehrere einhundert Euro Bargeld. Nach der Tat flüchtete er auf einem Fahrrad, polizeiliche Fahndungsmaßnahmen nach dem Täter verliefen ergebnislos.

    Um 11:30 Uhr hatte der mit einer Pistole bewaffnete Mann die Filiale auf der Gennerstr. betreten. Mit der Waffe bedrohte er an einem Schalter eine Angestellte (24) und forderte die Herausgabe von Bargeld. Die ihm ausgehändigte Beute verstaute der Täter in einer Tasche, verließ den Schalterraum und stieg auf ein vor der Eingangstür abgestelltes Fahrrad. Über die Gennerstr. fuhr er anschließend in Richtung Bonnstr. davon.

    Der Flüchtige, bei dem es sich vermutlich um einen Deutschen handelt, wird als ca. 45 Jahre alt und etwa 180 cm groß beschrieben. Zur Tatzeit war er bekleidet mit einer dunklen Jacke, deren Kapuze über den Kopf gezogen war. Mund- und Nasenbereich waren mit einem medizinischen Mundschutz verdeckt.

    Sachdienliche Hinweise zu dieser Straftat erbittet das Kriminalkommissariat 21, Tel. 02233 / 52-0. (he)


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 -  3309
Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: