Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Pressemitteilung zum Wochenende vom 04.05 bis 06.05.07

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In der Zeit von Freitag bis Samstag ereigneten sich im Rhein-Erft-Kreis 3 Verkehrsunfälle mit insgesamt 3 schwer verletzten Personen.

    Am Freitag, 04.05.07, gegen 16.15 Uhr, kam es auf der Bonnstraße in Brauweiler zu einem größeren Verkehrsunfall, als ein 19jähriger Mann aus Bergheim bei einem Überholvorgang frontal mit einem entgegenkommenden PKW zusammenstieß. Der junge Mann wurde dabei schwer verletzt und verblieb im Krankenhaus Frechen. Nach dem der 19jährige zum Überholen angesetzt hatte, kollidierte er zunächst mit einem entgegenkommden Wagen. Der Fahrer dieses PKW erlitt bei der Kollision leichte Verletzungen. Zum Stillstand kam der Wagen des Überholenden erst bei einem weiteren Zusammenstoß. Diesmal stießen die Wagen frontal zusammen. Auch hier wurde der Fahrer des entgegenkommenden Wagens leicht verletzt. In den Unfall wurde ein weiterer PKW verwickelt, der in den Unfall fuhr. Der Schaden beläuft sich auf rund 31.500 Euro.

    Schwer verletzt wurde ein 20jähriger Radfahrer aus Elsdorf, als er am Samstag, 05.05.07, gegen 05.00 Uhr, die Kreisstraße 19 zwischen den Kreisverkehren K 19/K 22 und K19 / Zievericher Straße in Bergheim unbeleuchtet querte. Ein PKW erfasste das Fahrrad. Der junge Mann wurde dabei derartig schwer verletzt, dass er der Uniklinik in Köln zugeführt werden musste. Der Schaden beträgt 10.500 Euro.

    Ebenfalls am Samstag, 05.05.07, gegen 19.40 Uhr, verletzte sich ein 5jähriges Kind aus Brühl schwer, als es mit seinem Tretroller auf der Theismühle in Brühl die Straße überqueren wollte.  Der Junge war mit dem Roller plötzlich hinter einem abgeparkten PKW auf die Straße gefahren. Ein herankommender Wagen konnte nicht mehr ausweichen und erfasste das Kind. Dabei brach sich der Junge das linke Bein und wurde der Kinderklinik Amsterdamer Straße in Köln zugeführt. Bei dem Unfall entstanden 200 Euro Schaden.

    Raubüberfall beim Norma Lebensmittelmarkt in Gymnich Am Samstag, 05.05.07, 18.06 Uhr, wurde der Norma in Gymnich wurde eine männliche Person überfallen. Der Täter wartete zunächst im Geschäft den Ladenschluss ab. Als er von einer Angestellten aufgefordert wurde, das Geschäft zu verlassen, begab er sich zur Kasse. Dort angekommen, bedrohte er die Kassiererin mit einer Pistole und forderte die Herausgabe des Geldes. Nach dem ihm der Kasseninhalt übergeben wurde, forderte er die Öffnung des Tresors, welcher in angrenzenden Büroräumen untergebracht ist. Hier entnahm der Täter den Inhalt und steckte die Beute in einen schwarzen Rucksack mit einem auffallenden breiten roten Streifen mit der Aufschrift "Vögl" Nach Tatausführung verließ der Mann den Lebensmittelmarkt und flüchtete zu Fuß über den rückwärtigen Parkplatz in Richtung Haagstraße. Der Täter ist ca. 35 bis 40 Jahre alt und zwischen 1,70 und 1,75 meter groß. Er ist von dicker Gestalt und hat kurze dunkelblonde bis braune Haare. Er war zur Tatzeit mit einem hellrot kariertem Sommerhemd und einer ¾ Hose, sowie einer Sonnenbrille bekleidet.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 -  3309
Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: