Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Ruhige Mainacht - Rhein-Erft-Kreis

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Für die Polizei im Rhein-Erft-Kreis war die Mainacht vergleichsweise ruhig. Die Ordnungshüter wurden in der Zeit vom 30.04.07 / 16.00 Uhr bis 01.05.07 / 10.00 Uhr zu insgesamt 247 Einsätzen gerufen.

    In zwölf Fällen schlichteten die Polizisten Streitigkeiten. Sie wurden zu 10 Schlägereien, 12 Sachbeschädigungen, 21 Randalierern und 36 Ruhestörungen gerufen. Sie kümmerten sich um acht hilflose Personen.

    In Elsdorf schlug ein bisher unbekannte Täter am Montagabend (30.04.) einem 26-jährigen Mann eine Glasflasche über den Kopf. Der 26-Jährige war um 21.40 Uhr zu Fuß auf der Kerpener Straße unterwegs. Der Täter kam ihm entgegen und sprach ihn mit den Worten an: "Du hast meinen Bruder geschlagen". Dann schlug er mit einer Glasflasche gegen den Kopf des 26-Jährigen. Der Schlag war so heftig, dass die Flasche zersplitterte. Der Verletzte wurde im Rettungswagen versorgt. Bei dem Täter handelt es sich um einen ca. 20 - 22 Jahre alten Mann. Er ist ca. 180 cm groß, hat hellblonde, kurze Haare und war bekleidet mit einer dunklen Jacke und einer weißen Hose. Er sprach deutsch mit polnischem Akzent.

    Gleich mehrere Personen schlugen auf einen 21 Jahre alten Mann in der Mainacht auf dem Dorfplatz in Elsdorf ein. Gegen 01.20 Uhr wollte der 21-Jährige einer Frau helfen, die auf dem Maifest von einem Mann geschlagen wurde. Der Mann forderte ihn auf, sich nicht einzumischen und drohte ihm, Freunde zu holen. Wenig später tauchte der Mann mit einer Gruppe von rund 10 Personen auf. Der Haupttäter schlug mit einer Glasflasche auf den 21-Jährigen ein. Auch die anderen griffen den 21-Jährigen an. Aufgrund von Zeugenaussagen ermittelte die Polizei noch am Tatort einen 20-jährigen Tatverdächtigen, der zu der Gruppe gehören soll. Da er sich den Beamten gegenüber sehr aggressiv verhielt und alkoholisiert war, wurde er zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen. Der 21-Jährige wurde im Rettungswagen behandelt. Der Haupttäter ist ca. 16 - 19 Jahre alt, er hatte kurze schwarze Haare und war bekleidet mit einem blau-weißen T-Shirt. Alle Tatverdächtigen hatten ein südländisches Erscheinungsbild.

    Das Regionalkommissariat bittet in beiden Fällen Zeugen, die die Schlägereien beobachtet haben oder Hinweise zu den Tätern geben können, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen, Tel. 02271-810.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 -  3309
Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: