Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Radfahrerin mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus - Kerpen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Ein spielendes Kind verursachte einen Verkehrsunfall, bei dem eine 47-Jährige aus Mechernich  im Kreis Euskirchen schwer verletzt wurde. Die Frau befuhr am Montag, 16.10 Uhr, mit ihrem Rad die Neustraße in Kerpen in Richtung Bachstraße. Ein sechsjähriger Junge, der mit anderen Kindern an der Unfallörtlichkeit spielte, wechselte unvermittelt vom Gehweg der einen Straßenseite zum Gehweg der anderen Straßenseite. Es kam nicht zum Zusammenstoß, weil die Radfahrerin versuchte auszuweichen. Sie stürzte dabei und fiel auf den Kopf. Der Junge fiel ebenfalls vor Schreck hin und erlitt Schürfwunden am Arm. Die Frau kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Bergheim und musste stationär verbleiben. Sie erlitt unter anderem eine Gehirnerschütterung und einen Rippenbruch. Der Junge wurde in die Obhut der Mutter gegeben, die an der Unfallstelle war. (ha)


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 -  3309
Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: