Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Brühl-Badorf, Zeugen gesucht nach gefährlichem Eingriff in den Bahnverkehr

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Bereits am Freitag, den 22.12.2006 gegen 16.30 Uhr ereignete sich die Straftat in Höhe der KVB-Haltestelle Brühl-Badorf. Aus einer Gruppe von cirka fünf Jugendlichen wurden bei der Einfahrt der Linie 18 in die Haltestelle Brühl-Badorf Steine auf die Bahn geworfen. Ein Stein zerstörte eine cirka anderthalb mal zwei Meter große Scheibe. Anschließend trafen die Splitter und der Stein eine 43-Jährige und verletzte die Frau. Sie wird vermutlich selbständig einen Arzt aufsuchen. Der Fahrer der Bahn erhielt kurz vor der Haltestelle Brühl-Süd Kenntnis von dem Vorfall, die Bahn musste in Brühl -Mitte aus dem Verkehr gezogen werden. Die Polizei bittet nun Zeugen, die am Bahnhof Brühl-Badorf die Jugendlichen gesehen haben oder andere Hinweise machen können, sich beim Verkehrskommissariat Süd unter 02233-520 zu melden, besonders wichtig ist die Aussage einer KVB-Benutzerin, die in Brühl-Badorf zugestiegen ist und mit der Geschädigten in der Bahn gesprochen hat. ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis VL 2 Telefon: +49 (0) 2233 / 52-4205 E-Mail: VL2@bergheim.polizei.nrw.de Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: