Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Nach Familienstreit in das Polizeigewahrsam

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Bei einer häuslichen Gewalt in Frechen, wurde eine Frau von ihrem Lebensgefährten geschlagen. Gestern Abend flüchtete eine 31-Jährige zu ihrer Nachbarin, nachdem sie von ihrem Freund im Streit  geschlagen wurde. Die hinzugerufenen Polizisten erfuhren, dass der Mann sie mehrfach mit der Faust ins Gesicht geschlagen hat, wovon sie Verletzungen im Gesicht davontrug. Da sich in der ehelichen Wohnung der Mann mit den beiden Kindern aufhielt, suchten die Polizisten die Wohnung auf. Hier trafen sie den alkoholisierten 49-Jährigen an. Nachdem ihm der Sachverhalt erläutert wurde, erhielt er von den Beamten  eine 10-tägige Wohnungsverweisung. Da er diese nicht akzeptieren wollte und androhte immer wieder zurück zu kommen, wurde er in Gewahrsam genommen und erst nach Ausnüchterung wieder entlassen. Eine Anzeige wegen Körperverletzung wurde von der Polizei gefertigt.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Pressestelle
Bianca Dübbers
Telefon: 02233/52-4205

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: