Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Gas mit Bremse verwechselt - 4 Verletzte Kerpen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Durch die ungewohnte Bedienung eines Automatikfahrzeugs verursachte ein 19-Jähriger einen schweren Verkehrsunfall.

    Der Unfallverursacher befuhr den Mühlengraben in Richtung Hauptstraße. An der dortigen Einmündung warteten bereits zwei Fahrzeuge vor der Rot zeigenden Ampel. Der 19-Jährige näherte sich mit seinem Automatikleihwagen den an der Ampel wartenden Autos und trat statt auf das Brems- auf das Gaspedal und fuhr so ungebremst in das hintere der beiden wartenden Fahrzeuge. Durch den Aufprall wurde dieses Fahrzeug dann auf das davor stehende geschoben. Die Insassen der Fahrzeuge wurden durch die eingesetzten Feuerwehrkräfte aus ihren Pkw befreit. Bei dem Unfall wurden zwei Beifahrerinnen ( 36 und 52 Jahre alt ) schwer und die beiden Fahrer (42 und 68 Jahre alt) leicht verletzt. Alle vier Personen wurden ins Krankenhaus verbracht. Der 19-jährige Unfallverursacher blieb unverletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von 21000 Euro an den Fahrzeugen.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Pressestelle
Bianca Dübbers
Telefon: 02233/52-4205

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: