Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Raubstraftat Brühl

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Brühl wurde am Mittwochmittag (19.4.) ein Schüler (13) Opfer einer Raubstraftat. Auf dem KVB-Bahnsteig Brühl-Mitte brachte sich ein bisher unbekannter Täter in den Besitz eines von dem Jungen getragenen MP3-Players.

    Zusammen mit einem Mitschüler hatte sich der 13-Jährige um 13.20 Uhr auf dem Bahnsteig in Fahrtrichtung Köln aufgehalten, als sich den Kindern ca. 15 Personen im Alter zwischen 18 und 19 Jahren näherten. Eine Person, die von den anderen mit dem Namen Kai angesprochen wurde, trat aus der Gruppe heraus und näherte sich dem 13-Jährigen. Er griff gezielt nach einem MP3-Player, den der Schüler um den Hals getragen hatte und versuchte ihm diesen zu entreißen. Trotz kurzzeitiger Gegenwehr des Geschädigten erbeutete der Täter schließlich das Gerät; wenige Minuten später stieg der Unbekannte in die nach Köln abfahrende Straßenbahn der Linie 18.

    Täterbeschreibung: ca. 185 cm groß und schlank, blond gefärbter Irokesenschnitt. Bekleidet mit weißer Jacke und Blue Jeans.

    Sachdienliche Hinweise zu dieser Straftat erbittet das Kriminalkommissariat Brühl, Tel. 02233 / 52-0.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: