Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Wohnungseinbrüche - Wochenstatistik Rhein-Erft-Kreis

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Im Zeitraum vom 24.2.2006 bis zum 02.3.2006 brachen Straftäter kreisweit in 27 Häuser / Wohnungen (Vorwoche 22) ein. Die Taten wurden überwiegend während der Tageszeit verübt; der Einstieg in die Objekte erfolgte über zuvor von ihnen aufgehebelte Fenster und / oder Türen. Bei der polizeilichen Aufnahme der Straftaten  wurden überwiegend  Bargeld und Schmuckgegenstände als Beutegut registriert. Die Schwerpunkte der Taten lagen mit sechs Einbrüchen in Brühl-Mitte und mit drei Taten in Kerpen-Horrem.

    Bei weiteren sieben Taten (Vorwoche sechs) blieben die Handlungen der Täter im Versuch stecken. Ursächlich hierfür sind überwiegend die von den Haus- und Wohnungseigentümern installierten Sicherungseinrichtungen an Türen und Fenstern.

    Kostenlose Tipps zur Sicherung von Wohnungseigentum erteilen die Mitarbeiter des Kommissariats Vorbeugung in Wesseling, Tel. 02233 / 52-0.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: