Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Drei Verletzte bei Verkehrsunfall Kerpen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Drei verletzte Autoinsassen sowie ca. 20 000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagabend (28.2.) auf der Landstraße 122 bei Kerpen ereignete. Unter den Verletzten befindet sich ein fünf Monate altes Mädchen, das zur ärztlichen Beobachtung in ein Krankenhaus transportiert wurde.

    Um 19.40 Uhr hatte ein Autofahrer (63) die L 122 in Fahrtrichtung Kerpen-Sindorf befahren. An der beampelten Anschlussstelle zur Autobahn 4 ordnete sich der 63-Jährige auf der dortigen Linksabbiegespur ein; die Spur verfügt über eine separate Linksabbiegerampel. Während diese für ihn Rotlicht zeigte, signalisierte die Ampel für den Geradeausverkehr Grünlicht. Nachdem sich der 63-Jährige entschieden hatte nicht auf die A 4 aufzufahren, wartete er die Rotlichtphase des Geradeausverkehrs ab, um die Spur nach rechts zu wechseln. Bei dem anschließenden Fahrmanöver stieß sein Fahrzeug mit einem von hinten herannahenden Mietwagen zusammen, dessen Fahrer (49) später angab, bei Gelblicht gefahren zu sein. Durch die Wucht des Anstoßes schleuderte das Auto des 63-Jährigen um 180 Grad herum, der Mietwagen kam auf der gegenüberliegenden Kreuzungsseite zum Stillstand. In diesem Fahrzeug zogen sich der Fahrer, sein 24-jähriger Fahrgast und dessen Tochter leichte Verletzungen zu. Die beiden nicht mehr fahrbereiten Autos wurden abgeschleppt.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: