Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Sittendelikt Bergheim

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Bergheim-Zieverich wurde am Montagabend (7.11.) eine Passantin (40) Opfer einer sexuellen Nötigung. Der Geschädigten gelang während der Tatausführung die Flucht, der Täter entkam unerkannt.

    Gegen 19 Uhr hatte sich die 40-Jährige auf dem Nachhauseweg befunden. Hierbei benutzte sie, von der Berliner Straße kommend, einen Fußweg durch die Grünanlage am dortigen Sportpark. Hier näherte sich der Täter seinem Opfer rücklings und brachte es auf einer dortigen Rasenfläche zu Boden. Im weiteren Tatverlauf fasste der Mann die 40-Jährige mehrfach unsittlich an und forderte sie auf, sexuelle Handlungen an ihm vorzunehmen. Nachdem sich die Geschädigte während des Tatablaufs gegen den Mann zur Wehr setzen konnte und ihn kurzzeitig ablenkte, gelang ihr die Flucht. Wenige Meter vom Tatort entfernt konnte sie die Bewohner eines Hauses auf ihre Situation aufmerksam machen. Der Täter war währenddessen unerkannt entkommen; durchgeführte polizeiliche Fahnungsmaßnahmen verliefen ergebnislos.

    Die 40-Jährige beschreibt den Mann als ca. 30 bis 32 Jahre alt, etwa 180 bis 185 cm groß und von kräftiger Statur. Er trägt glattes, kurzes, schwarzes Haar und hat eine auffällige, ca. sechs bis acht Zentimeter lange Narbe am rechten Halsbereich. Zur Tatzeit war der Täter schwarz gekleidet.

    Sachdienliche Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat 11, Tel. 02233 / 52-0.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: