Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Festnahmen nach Autoaufbruch Frechen

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Wegen des dringenden Verdachts, ein Auto aufgebrochen und daraus ein Radio entwendet zu haben, wurden am frühen Mittwochmorgen (22.6.) zwei litauische Staatsbürger (20,27) festgenommen. In ihren Vernehmungen bestreiten beide Festgenommenen die Tat. Eine staatsanwaltschaftliche Entscheidung, beide Männer einem Haftrichter vorzuführen, steht noch aus. Um 4.25 Uhr hatte ein Passant die beiden Personen auf der Bartmannstraße beobachtet, als sie sich an einem abgestellten Auto zu schaffen machten. Angesichts des Zeugen ergriffen beide die Flucht in Richtung Hasenweide, dabei führte einer der Männer eine Plastiktüte mit. 15 Minuten später trafen alarmierte Polizeibeamte im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen auf der Toni-Ohm-Straße in Höhe der Alfred-Nobel-Straße auf zwei männliche Personen. Sie entsprachen exakt der Beschreibung des Zeugen, führten jedoch kein entsprechendes Einkaufsbehältnis mehr mit. Eine Aufnahme des Tatorts führte zu dem Ergebnis, dass die Täter das Fahrzeug mit dem sogenannten "Rumänenknick" geöffnet und daraus ein installiertes Radio entwendet hatten. Die Ermittlungen dauern an. ots Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21 Chrobok Telefon: 02233/ 52-4211 Fax: 02233/ 52-4209 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: