Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Wer nicht hören will.... Trunkenheit im Straßenverkehr - Hürth

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Gleich zweimal erwischten Polizeibeamte der Polizeihauptwache Hürth einen 20-jährigen Kölner in der Nacht zum 26.05.05 in alkoholisiertem Zustand mit seinem Pkw.

    Das erste Mal war der Mann im Rahmen einer Verkehrskontrolle auf der Luxemburger Straße in Hürth-Hermülheim aufgefallen. Das Atemalkoholmessgerät zeigte einen Wert von 1,4 Promille an. Dem 20- jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Kurz darauf bemerkten die Beamten den Wagen des jungen Mannes auf einem Tankstellengelände in Hürth. Der 20-jährige war gerade dabei, sein Fahrzeug zu betanken. Zeugen bestätigten, dass der junge Mann mit dem Fahrzeug auf das Tankstellengelände gefahren war. Und so wurde ein weiteres Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und jetzt auch wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis gegen den Fahrzeugführer eingeleitet. Damit es kein drittes Mal gab, stellten die Polizeibeamten die Fahrzeugschlüssel bis zur Ausnüchterung sicher.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL24
Leinen
Telefon: 02233/ 52-4220
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: