Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Verkehrskontrolle eines betrunkenen Radfahrers mit Widerstand

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Samstagnacht, gegen 23.10 Uhr, beabsichtigen 2 Beamte der Kerpener Polizei einen 43-jährigen Mann aus Kerpen auf seinem Fahrrad zu kontrollieren. Der Mann war den Polizisten aufgefallen, als er mit seinem unbeleuchteten Fahrrad den Gehweg der Stiftstraße in leichten Schlangenlinien befuhr. Auf dem Rücken trug der Mann einen großen Rucksack. Beim Versuch, den Mann mit seinem Fahrrad zu stoppen, wendete dieser und versuchte sich der Kontrolle durch Flucht zu entziehen. Im Rahmen der Flucht warf der Mann seinen Rucksack und sein Fahrrad weg. Einem Beamten gelang es, den Mann im Verlauf der Neustraße zu stellen. Der Täter wurde zu Boden gebracht und fixiert. Trotzdem versuchte der Rechtsbrecher mit seinen Händen nach dem Beamten zu schlagen. Der andere Beamte, welcher mit dem Streifenwagen gefolgt war, wollte seinem Kollegen zur Hilfe eilen und übersah das auf der Straße liegende, zuvor weggeworfene Fahrrad. Durch das Überfahren des Hinterrades entstand am Streifenwagen und am Fahrrad ein geschätzter Sachschaden von 1200,- Euro. Beim Radfahrer wurde starker Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,4 Promille. Dem Täter wurde auf der Wache in Kerpen eine Blutprobe entnommen. In dem mitgeführten Rucksack entdeckten die Beamten ein gefülltes 10 Literfass Bier, sowie einen Zapfhahn. Ein beteiligter Beamter, sowie der Mann trugen durch die Widerstandshandlungen leichtete Verletzungen davon. Jetzt muss sich der Mann wegen Widerstand und Trunkenheit im Straßenverkehr vor Gericht verantworten.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Leitstelle Dez. VL2/ Medienkontakte VL23

Telefon: 02233-523400

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: