Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Versuchter Blitzeinbruch Frechen

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Bei einem versuchten Blitzeinbruch entstand am frühen Donnerstagmorgen (7.10.) in Frechen Sachschaden in Höhe von ca. 20 000 Euro. Mit einem Personenkraftwagen waren bisher unbekannte Täter rückwärts in eine Schaufensteranlage gefahren. Das Sicherheitsglas hielt der Gewalteinwirkung teilweise stand und wurde erheblich beschädigt. Bei der Tatörtlichkeit handelt es sich um ein auf der Hermann-Seger- Straße ansässiges Radio- und Fernsehgeschäft. Gegen 4.00 Uhr näherten sich dem Objekt bisher unbekannte Täter mit dem Ziel, dort einzubrechen. Hierzu führten sie einen Pkw Audi 80 mit, den sie im Rahmen der Tatvorbereitung zuvor in Köln-Junkersdorf entwendeten. Das Fahrzeug hatte geparkt auf dem Wiener Weg gestanden, wenige Kilometer von der Hermann-Seger-Straße entfernt. Dieses Auto fuhren die Täter, mit vermutlich hoher Geschwindigkeit, rückwärts gegen die Schaufensterfront. Die Anlage besteht aus mehreren nebeneinander liegenden Glassegmenten mit einer jeweiligen Breite von ca. zwei Metern, wobei die Segmente in Metallpfosten eingelassen sind. Die Gewalteinwirkung ließ die Scheibe splittern, jedoch nicht aus dem Rahmen fallen. Nach der Aktion stand der Pkw bis zur Hälfte seiner Länge in den Geschäftsräumen. Da sich das obere Teil der Schaufensterscheibe wie ein Netz über das Autodach gelegte und das Fahrzeug mit dem Schweller auf dem unteren Fensterrahmen aufgesetzte, konnten es die Täter nicht mehr nach vorne fahren. Somit war ein Einstieg in die Räumlichkeiten weder über das Autodach noch zwischen dem festgesetzten Pkw und den Fensterpfosten möglich. Zwei Lkw-Fahrer, die sich zu diesem Zeitpunkt auf dem gegenüber liegenden Gelände einer Tankstelle aufgehalten hatten, waren durch ein Knallgeräusch auf den Sachverhalt aufmerksam geworden. Sie beobachteten unmittelbar nach der Tat vier bis fünf Jugendliche, die sich von dem Auto laut fluchend in Richtung Europallee entfernten. Offensichtlich hatten sie dort einen Ford-Kombi als Fluchtfahrzeug geparkt, mit dem sie anschließend über die Kölner Straße in Richtung Bundesstraße 264 davonfuhren. Im Rahmen polizeilicher Fahndungsmaßnahmen wurde dieses Fahrzeug wenig später verlassen in Tatortnähe aufgefunden. Auch dieser Pkw, an dem keine Kennzeichen montiert waren, war in Köln gestohlen worden. Ein von den Zeugen beobachteter Täter wird als ca. 185 cm groß und von schlanker Statur beschrieben. Er war bekleidet mit einer hellbeigen Jacke und trug eine weiße Wollmütze. Sachdienliche Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat Frechen, Tel. 02233 / 52-0. ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21 Chrobok Telefon: 02233/ 52-4211 Fax: 02233/ 52-4209 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: