Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Autoaufbrüche Hürth

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Im Bereich Hürth brachen in der Nacht von Montag zu Dienstag (20./21.9.) und von Dienstag zu Mittwoch (21./22.9.) bisher unbekannte Täter in verschiedenen Stadtteilen mehrere geparkte Autos auf. Aus dem Innern der Fahrzeuge wurden verschiedenste Gegenstände entwendet, darunter Autoradios und Navigationsgeräte, CD´s und vorgefundene Bekleidungsgegenstände. Darunter befanden sich in einem Fall Teile einer Bundeswehrunifom, bestehend aus Parka, Feldhose und Barett.

    Die Tatorte lagen bei der ersten Serie in Hürth-Fischenich im Bereich Genner Straße sowie in Alt-Hürth auf der Mathiasstraße und der Lindenstraße. Insgesamt wurden von den Tätern zehn Fahrzeuge angegangen.

    In der darauffolgenden Nacht wurden sieben Fahrzeuge auf der Clarenstraße in Hürth-Kendenich und auf der Bachemer Straße in Hürth- Gleuel zwei Pkw aufgebrochen.

    Bei allen Taten zerstörten die Unbekannten entweder eine Fahrzeugscheibe oder durchstachen die Türschlösser, um in das Fahrzeuginnere zu gelangen.

    Sachdienliche Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat Hürth, Tel. 02233 / 52-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: