Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Raubüberfall war vorgetäuscht Pulheim

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Der Raubüberfall auf eine Videothek in Pulheim, der mit Polizeibericht vom 1.8.2004 vermeldet wurde, war vorgetäuscht. Dies räumte die Angestellte (19) ein, die am 31.7. von angeblich zwei bewaffneten Männern zur Herausgabe des Kasseninhalts gezwungen worden war. Tatsächlich war sie von ihrem 18-jährigen Freund zu der Tat angestiftet worden und hatte das Geld in die eigene Tasche gesteckt.

    Im Rahmen einer weiteren polizeilichen Vernehmung hatte sich die 19- Jährige am 20.8. in Widersprüche verstrickt; schließlich gab sie die Tat zu. Die Ermittlungen dauern an.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: