Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Fahrten unter Betäubungsmitteleinfluss Frechen
Erftstadt

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Erneut zogen Polizeibeamte zwei Autofahrer aus dem Verkehr, die unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln im Straßenverkehrs unterwegs waren.

    In Frechen endete am Donnerstagabend (25.3.) die Fahrt für einen Mann (21) aus Osteuropa. Um 19.30 Uhr war der 21-Jährige im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle auf der Burgstraße angehalten worden. Nachdem die Beamten bei dem Mann Anzeichen für Drogenkonsum festgestellt hatten, führte der Autofahrer einen Drogenvortest durch. Dieser reagierte positiv auf den Konsum von Marihuana. Daraufhin wurde gegen den Delinquenten die Entnahme einer Blutprobe angeordnet; gleichzeitig wurde zur Sicherung des Verfahrens von dem Mann eine sogenannte Sicherheitsleistung erhoben.

    In Erftstadt-Liblar reagierte der Drogenvortest bei einem Autofahrer (22) ebenfalls auf Marihuana. Um 23.20 Uhr war der 22-Jährige ebenfalls im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle auf der Gustav-Heinemann-Straße angehalten worden. Auch gegen diesen Mann wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: