Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Alkoholisierter Fahrradfahrer beging Unfallflucht Erftstadt-Lechenich

    Erftkreis (ots) - In Erftstadt-Lechenich verursachte am Dienstagabend (30.9.) ein stark alkoholisierter Fahrradfahrer (52) einen Verkehrsunfall und entfernte sich anschließend zu Fuß von der Unfallstelle. Darüber hinaus leistete er gegenüber einschreitenden Polizeibeamten Widerstand, so dass der Mann zur Durchsetzung polizeilicher Maßnahmen gefesselt werden musste.

    Um 18.35 Uhr hatte der 52-Jährige mit seinem Fahrrad die Straße "An der Partia" befahren. Dabei stieß er aufgrund seines starken Alkoholgenusses gegen einen im Straßenverlauf geparkten Pkw und beschädigte dessen Aussenspiegel. Als der Fahrzeughalter auf die Situation aufmerksam wurde und den Unfallverursacher ansprach, entfernte sich dieser zu Fuß von der Unfallstelle. Der Geschädigte folgte dem Flüchtenden mit seinem Pkw. Er konnte beobachten, dass der 52-Jährige ein Haus in der Straße "Bonner Ring" betrat. In der beschriebenen Wohnung konnte der Unfallflüchtige von alarmierten Polizeibeamten angetroffen werden. Nachdem der 52- Jährige einen Atemalkoholtest mit einem Ergebnis von 2,14 Promille durchgeführt hatte, wurden ihm die weitergehenden polizeilichen Maßnahmen erläutert. Als sich der Delinquent daraufhin weigerte, den Streifenwagen zu besteigen und um sich zu schlagen begann, wurden ihm Handschellen angelegt. Nach erfolgter Blutprobenentnahme auf der nächstgelegenen Polizeiwache, wurde der 52-Jährige in die Obhut seiner Ehefrau entlassen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt ca. 200 Euro.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: