Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Rhein - Erft - Kreis Karnevalsbilanz der Polizei

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Von Weiberfastnacht bis Aschermittwoch hat die Polizei im Rhein - Erft - Kreis 1120 Einsatzbegehren erledigt, die im Wesentlichen der arbeitstäglichen Einsatzbewältigung entsprechen. Bei 132 Einsätzen ging es dabei um Randalierer, Bedrohungen und überwiegend einfache Körperverletzungen.

    Arbeitstäglich erledigt die Polizei im Rhein - Erft - Kreis alle 24 Stunden ca. 200 Einsatzbegehren. Im Vergleichszeitraum Karneval 2003 waren es 1149 Einsätze.

    Zusätzlich zur Einsatzbewältigung wurden dieses Jahr 92 Karnevalsumzüge in den Kommunen des Rhein - Erft - Kreises begleitet und 3785 Fahrzeugführer kontrolliert.

    Leitender Polizeidirektor Walter Wecker spricht von einem ruhigen Karnevalstreiben, zeigt sich allerdings wenig erfreut über sieben Verkehrsunfälle mit Personenschäden, deren Ursache alkoholisierte Fahrzeugführer gesetzt haben. Insgesamt ereigneten sich an den Karnevalstagen 13 Verkehrsunfälle mit Personenschäden. Von 3785 kontrollierten Fahrzeugführern führten 782 freiwillig einen Alcotest durch. Gegen 41 Fahrzeugführer mussten anschließend weitere Maßnahmen wegen Teilnahme am Straßenverkehr unter Alkoholeinfluss eingeleitet werden.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL22
Henkel
Telefon: 02233/ 52-4200
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: