Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Fahrten unter Betäubungsmitteleinfluss Rhein-Erft-Kreis

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Gegen drei Autofahrer ordneten Polizeibeamte des Rhein-Erft-Kreises in den zurück liegenden 24 Stunden die Entnahme von Blutproben an, da die Delinquenten ihre Fahrzeuge unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln geführt hatten.

    In Pulheim-Stommeln hatte sich ein 32-Jähriger nach der Einnahme von Amphetaminen hinter das Steuer seines Autos gesetzt. Der Mann war um 21.120 Uhr auf der Nettegasse im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten worden.

    Die Einnahme von Amphetaminen und Marihuana zeigte das Drogenvortestgerät bei einem Autofahrer (22) in Kerpen-Blatzheim an. Das Auto des 22-Jährigen war um 23.10 Uhr auf der Dürener Straße angehalten worden.

    Ebenfalls Marihuana konsumiert hatte ein Autofahrer (21) in Pulheim. Der Mann war am Freitag (13.2.) um 0.10 Uhr auf der Industriestraße angehalten worden.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: