Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Überfall auf Postagentur Hürth

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Bei einem Überfall auf eine Postagentur in Hürth erbeutete ein bewaffneter Einzeltäter am Dienstagmittag mehrere tausend Euro Bargeld. Nach der Tat flüchtete der Mann mit dem Auto einer Angestellten (32). Das Fahrzeug wurde wenig später verlassen an der Anschlussstelle Hürth der Autobahn 1 aufgefunden.

    Bei dem Tatort handelt es sich um eine in einem Kioskgeschäft untergebrachte Postagentur (shop in the shop) auf der Ursfelder Straße in Hürth-Berrenrath. Um 12.30 Uhr hatte der Täter das Ladenlokal betreten. Da sich zu diesem Zeitpunkt außer der Angestellten noch eine Kundin in dem Geschäft aufhielt, täuschte der Mann zunächst Kaufinteresse vor. Im weiteren Tatverlauf trat er mit einer Glückwunschkarte an den Verkaufstresen heran, worauf die 32-Jährige die Kasse öffnete. In diesem Moment bedrohte der Täter die Frau mit einem Revolver und forderte in "gebrochenem Deutsch" die Herausgabe des Kasseninhalts. Nach Erhalt des Geldes wurde die Angestellte gezwungen einen Tresor zu öffnen, aus dem ebenfalls Bargeld erbeutet wurde.

Hiernach sperrte der Täter die Frau in einen Toilettenraum, wo es ihr 10 bis 15 Minuten später gelang, auf sich aufmerksam zu machen

    Zwischenzeitlich war der Täter mit dem vor dem Geschäft geparkten Pkw der 32-Jährigen geflüchtet. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen blau / lilafarben lackierten Renault-Twingo mit den amtlichen Kennzeichen BM-KF 291.

    Täterbeschreibung:

    Ca. 25 Jahre alt, etwa 180 bis 185 cm groß und schlank, Nichtdeutscher, dunkler Teint, kurze / dunkle / glatte Haare, bekleidet mit blauer Hose (ähnlich einer Arbeitshose), schwarzen Arbeitsschuhen und weißem Sweat-Shirt mit Schriftzug auf der Brust.

    Für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, hat der geschädigte Geschäftsinhaber eine Belohnung von 1 000 Euro ausgelobt.

    In Zusammenhang mit der Aufklärung der Straftat fragt die Polizei:

    Wer hat den Täter eventuell vor der Tat auf der Ursfelder Straße in der Nähe des Geschäfts beobachtet?

    Wer hat den Unbekannten nach der Tat auf seiner Flucht mit dem beschriebenen Pkw Renault-Twingo und / oder beim Verlassen des Fahrzeugs an der AS Hürth beobachtet?

    Wer kann Hinweise auf die Identität des Mannes und / oder sonstige sachdienliche Hinweise geben?

    Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat 21, Tel. 02233 / 52-0.

    In Zusammenhang mit der Veröffentlichung des Fahrzeugkennzeichens wird darauf hingewiesen, dass sich der Pkw zwischenzeitlich wieder im Besitz der Eigentümerin befindet!

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: