Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Unfallflüchtige Fußgängerin gesucht Erftstadt

    Erftkreis (ots) - Weil sie trotz Rotlicht einer Fußgängerampel die Fahrbahn überquerte, verursachte eine Passantin am Donnerstagvormittag (24.10.) in Erftstadt-Liblar einen Verkehrsunfall, bei dem zwei Pkw aufeinander fuhren. Die Unfallverursacherin entfernte sich unerkannt von der Unfallstelle.

    Um 10.50 Uhr hatte ein 36-jähriger Mann mit seinem Pkw die Bliesheimer Straße in Richtung Frauenthaler Straße befahren. In die gleiche Richtung fuhr hinter ihm ein weiterer Autofahrer (37). Als sich das Fahrzeug des 36-Jährigen in Höhe der Kreuzung zur Theodor-Heuss-Straße befand, trat plötzlich eine ca. 80-jährige Passantin auf die Fahrbahn, um die Straße zu überqueren. Die Frau, die eine Gehhilfe benutzte, ignorierte dabei das für sie geltende Rotlicht der Fußgängerampel. Um die aus seiner Sicht von rechts kommende Frau nicht zu erfassen, leitete der 36-Jährige erfolgreich eine Vollbremsung ein. Der nachfolgende 37-Jährige konnte seinen Pkw nicht mehr rechtzeitig zum Stillstand bringen und fuhr auf den Vordermann auf. Dabei entstand an beiden Autos Sachschaden, dessen Höhe mit ca. 2 500 Euro beziffert wird. Während die beiden Geschädigten ihre Fahrzeug begutachteten, entfernte sich die Seniorin unerkannt von der Unfallstelle.

    Die Frau wird als etwa 165 cm groß beschrieben. Sie trägt dauergewellte, graue Haare und war zum Unfallzeitpunkt mit einem blauen Mantel bekleidet. Weiterhin benutzte sie eine blaufarbene Gehhilfe in Form eines "Dreibeins".

    Hinweise auf die Identität der Unfallflüchtigen erbittet das Verkehrskommissariat Mitte, Tel. 02235 / 7903-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Fax: 02233/ 52-4209



Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: