Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Brühl Mutmaßliche Autodiebe festgenommen

    Erftkreis (ots) - In Erftstadt nahmen Polizeibeamte am frühen Dienstagmorgen (6.5.) drei Männer im Alter von 27, 30 und 42 Jahren fest. Die Personen stehen im Verdacht, in Brühl mit einem zuvor entwendeten Pkw einen Verkehrsunfall verursacht zu haben und von der Unfallstelle geflüchtet zu sein. Alle drei Festgenommenen standen unter erheblicher Alkoholeinwirkung; ihnen wurden Blutproben entnommen. In ihren Vernehmungen machten sie keine Angaben zu den Tatvorwürfen.

    Anhand der gesicherten Spuren und den bisher durchgeführten Ermittlungen ist davon auszugehen, dass die Tatverdächtigen an einem bisher unbekannten Tatort einen Pkw VW-Golf aufbrachen, das Fahrzeug kurzschlossen und damit davonfuhren. Vermutlich wurde der Pkw am Brühler Wohnort der Fahrzeughalterin entwendet, allerdings konnte die Frau bisher zu dem Sachverhalt nicht gehört werden.

    In Brühl befuhr das Trio mit dem Auto gegen 0.20 Uhr die Liblarer Straße aus Richtung Wasserturm kommend. An der Einmündung zur Straße "Am Krausen Baum" folgte der Pkw nicht dem Straßenverlauf nach rechts oder links, sondern wurde geradeaus gelenkt. Der Pkw geriet daraufhin auf ein Privatgrundstück, wo er gegen ein geparktens Auto stieß. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieses Fahrzeug nach vorne gegen die Hausfassade geschoben. Der hierbei entstandene Gesamtsachschaden wird mit ca. 10 000 Euro beziffert.

    Nach dem Aufprallgeräusch sahen Anwohner drei auffällig gekleidete männliche Personen aus dem Verursacherfahrzeug flüchten.

    Die drei Tatverdächtigen wurden gegen 1.20 Uhr in Liblar festgenommen, da die Personenbeschreibungen auf sie zutrafen. Für die Fahrt von Brühl nach Liblar hatten sie ein Taxi benutzt. Die Ermittlungen dauern an.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: