Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Kerpen Raubdelikt in Spielhalle - Nachtrag

    Erftkreis (ots) - Wie bereits mit Polizeibericht vom 7.4.2003 mitgeteilt, überfiel am Abend des Vortages ein bisher unbekannter Täter die Kassenaufsicht (70) einer Spielhalle auf der Sindorfer Straße in Kerpen-Sindorf und erbeutete den Kasseninhalt.

    Der Täter war an den 70-jährigen Angestellten herangetreten und hatte dem Mann mehrere Faustschläge gegen den Kopf versetzt. Blutüberströmt brach der Verletzte zusammen und befindet sich seitdem schwerverletzt stationärer in einem Krankenhaus.

    Mit der Veröffentlichung eines Fotos der Raumüberwachungsanlage, das den Täter vor der Tat stehend an einem Spielautomaten zeigt, erhoffen sich die polizeilichen Ermittler Hinweise auf die Identität des brutalen Mannes.

    Der Flüchtige wird wie folgt beschrieben:

    Ca. 30 bis Jahre alt und etwa 180 cm groß südländisches Aussehen, kurzes / dunkles Haar, Dreitagebart, zur Tatzeit bekleidet mit dunkler Jacke, quergestreiftem Shirt, Blue Jeans und zweifarbigen Turnschuhen.

    Für Hinweise, die zur Festnahme des Täters führen, hat der Betreiber der Spielhalle eine Belohnung in Höhe von 250 Euro ausgelobt.

    Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat 21, Tel. 02233 / 52-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: