Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Hürth
Brühl Wohnungseinbrecher in U-Haft

    Erftkreis (ots) - In Untersuchungshaft befindet sich ein 40-jähriger Einbrecher aus Hürth, nachdem ihm Ermittler des für die Bearbeitung von Wohnungseinbrüchen zuständigen Kriminalkommisssariats 41 fünf Straftaten dieser Art nachweisen konnten.

    Am 12.11.2002 brach der jetzt Festgenommene in ein Einfamilienhaus in Hürth-Efferen ein. Er gelangte in die Räumlichkeiten, indem er ein Lichtschachtgitter aufbrach, in den Schacht kletterte und anschließend das Kellerfenster aufhebelte.

    Ermittlungen in Kölner Pfandhäusern führten zur Sicherstellung der bei dieser Tat gemachten Beute, bestehend aus Schmuck und hochwertigem Geschirr. Gleichzeitig wurden Hinweise auf den Verpfänder, den 40-jährigen Hürther erlangt.

    In seiner Vernehmung gestand der Festgenommene zwei Wohnungseinbrüche in Hürth-Efferen und Brühl ; drei weiterer Einbrüche in diesen Ortslagen konnte er spurentechnisch überführt werden.

    Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der drogenabhängige 40- Jährige einem Haftrichter vorgeführt, der ihn in Untersuchungshaft schickte.

    Der 73-jährigen Geschädigten des Wohnungseinbruchs vom 12.11. in Hürth wurde ihr entwendetes Eigentum wieder ausgehändigt.

    In Zusammenhang mit diesen Einbrüchen weist die Polizei nochmals darauf hin, auch Kellerfenster gegen Einbruch zu sichern. Diesbezügliche Informationen erteilt das Kriminalkommissariat Vorbeugung in Wesseling, Tel. 02233 / 52-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: