Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Einladung "Häusliche Gewalt" – Ein besonderes Phänomen im Zuge der gesellschaftlichen Entwicklung und staatliche Reaktionen

    Erftkreis (ots) - Sehr geehrte Damen und Herren,

    im Januar 2002 ist das Gewaltschutzgesetz in Kraft getreten. In das Polizeigesetz des Landes Nordrhein-Westfalen ist der Paragraph 34a "Wohnungsverweisung und Rückkehrverbot zum Schutz vor häuslicher Gewalt" aufgenommen worden. Studentinnen und Studenten der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Köln haben in einer Projektarbeit die Erfahrungen am Beispiel der Sachverhalte von häuslicher Gewalt im Erftkreis seit Einführung der neuen Bestimmungen untersucht. Die Studierenden haben das Thema aus den unterschiedlichen Betrachtungsweisen aller betroffenen und beteiligten Personen und Institutionen analysiert.

    Die Ergebnisse der Untersuchungen werden am Donnerstag, den 23.01.03 im Polizeiausbildungsinstitut Brühl der Öffentlichkeit vorgestellt.

Ich würde mich freuen, Sie zur Präsentation der Projektarbeit am

Donnerstag, den 23.01.02 um 16.00 Uhr im Polizeiausbildungsinstitut in 50321 Brühl, Rheinstraße 200, Gebäude 4,

    begrüßen zu dürfen.

    Bitten weisen Sie sich an der Pforte des Polizeiausbildungsinstituts mit Ihrem Presseausweis aus.

    Mit freundlichen Grüßen I.A.

Henkel EPHK


ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL22
Henkel
Telefon:02233/ 52-4200

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: