Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Hürth Bremsschlauch durchtrennt

    Erftkreis (ots) - Bisher unbekannte Täter durchtrennten in der Nacht vom 31.8. zum 1.9. an einem auf dem EKZ-Gelände Theresienhöhe geparkten Pkw einen Bremsschlauch. Die Pkw-Besitzerin (21) erkannte den Defekt rechtzeitig vor Fahrtantritt und konnte dadurch einen eventuellen Verkehrsunfall vermeiden. Um 20.45 Uhr hatte die 21-Jährige den braunfarbenen Opel-Corsa auf dem UCI-Parkdeck 3 geparkt. Als sie nach einer Kino-Veranstaltung um 0.55 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, bemerkte sie zusammen mit ihrer Begleitung eine größere Lache unter dem Auto; dabei handelte es sich um eine gelbliche Flüssigkeit. Eine Nachschau führte zu der Feststellung, dass an einem vorderen Rad der Bremsschlauch durchtrennt und die Achsmanschette beschädigt worden waren.

  Die Polizei fragt, wer zum fraglichen Tatzeitpunkt verdächtige Beobachtungen im Bereich des Parkdecks 3 gemacht hat?

  Hinweise erbittet das Verkehrskommissariat Süd, Tel. 02233 / 52-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: