Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Wesseling Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

    Erftkreis (ots) - Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte leistete am Mittwochabend (28.8.) ein 30-jähriger Mann in Wesseling und verletzte dadurch einen Polizeibeamten. Dem Aggressor, der erheblich unter Alkoholeinwirkung stand, wurde eine Blutprobe entnommen.

  Um 22.50 Uhr hatten Anwohner der Hunsrückstraße die Polizei verständigt, da sich auf der Straße zwei männliche Personen prügelten. Die eingetroffene Streifenwagenbesatzung fand den 30-Jährigen vor, der weiterhin versuchte auf seinen 34-jährigen Kontrahenten einzuschlagen. Beide Parteien wurden daraufhin getrennt; der 30- Jährige gleichzeitig aufgefordert, seine Wohnung aufzusuchen, vor der sich der Streit zugetragen hatte. Der Angesprochene weigerte sich und kam auch mehreren polizeilichen Platzverweisen nicht nach. Als er zudem einen Polizeibeamten körperlich traktieren wollte, wurde Pfefferspray eingesetzt. Nachdem sich die Beamten und der Störer mittlerweile im Hausflur befanden, gelang es dem 30-Jährigen, einen Beamten (34) am Hemdkragen zu fassen. Er drückte den 34-Jährigen vor die Haustüre, wo beide eine vierstufige Treppe zum Vorgarten herunter stürzten. Dabei zog sich der 30-Jährige eine Kopfplatzwunde zu, die im Krankenhaus behandelt wurde. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen, nachdem ein Atemalkoholtest ein Ergebnis von 1,9 Promille angezeigt hatte. Der Polizeibeamte zog sich leichte Verletzungen zu. Nach seiner ärztlichen Versorgung wurde der 30-Jährige zur Verhinderung weiterer Straftaten in polizeilichen Gewahrsam genommen. Gegen ihn wurde Anzeige wegen Körperverletzungsdelikten und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte erstattet.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: