Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Erftstadt-Liblar Tödlicher Badeunfall im Liblarer See

        Erftkreis (ots) - Am Montagabend (17.6.) verstarb bei einem
Badeunfall im Liblarer See  ein 28-jähriger Mann aus Mechernich /
Eifel. In den Abendstunden hatte sich der 28-Jährige zusammen mit
zwei  Freunden (23,26) zum Schwimmen im See aufgehalten. Gegen 19.30
Uhr  sprangen alle drei Personen von der in der Seemitte
befindlichen  Badeinsel in das an dieser Stelle ca. vier Meter tiefe
Wasser.  Nachdem der 28-Jährige einige Meter von der Insel
weggeschwommen  war, winkte er aufgeregt seinen Freunden zu.
Unmittelbar hiernach  ging sein Körper unter. Daraufhin
verständigten beide Personen den Aufsicht führenden  Wasserwart
(43). Auf sogenannten Rettungsbrettern suchte der 43- Jährige
zusammen mit einem Rettungsschwimmer (28) die  Wasseroberfläche
vergeblich ab.  Nachdem sich der Rettungsschwimmer Tauchgerät
angelegt hatte, konnte  er den 28-Jährigen vom Grund des Sees
bergen.  Wiederbelebungsversuche bei dem Geborgenen verliefen ohne
Erfolg.  Der alarmierte Notarzt konnte lediglich den Tod des
28-Jährigen  feststellen.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: