Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Frechen Autofahrerin uneinsichtig

        Erftkreis (ots) - In Frechen verursachte eine alkoholisierte
Autofahrerin (47)  innerhalb von drei Stunden zwei Verkehrsunfälle,
bei dem ein  Gesamtsachschaden von ca. 4 500 Euro entstand. Bereits
nach dem  ersten Unfall war ihr Führerschein sichergestellt worden.

  Am gestrigen Abend hatte eine Pkw-Fahrerin (40) die Dr.-Tusch-Straße in Richtung Franzstraße befahren; ihr folgte die 47-Jährige. Als die  40-Jährige um 21.15 Uhr an der Einmündung zur Franzstraße aufgrund  einer Rotlicht zeigenden Ampel bis zum Stillstand abbremste, fuhr  die 47-Jährige auf. Nachdem im Rahmen der Unfallaufnahme ein von der Frau durchgeführter  Atemalkoholtest ein Ergebnis von 1,19 mg/l (= 2,38 Promille)  angezeigt hatte, wurde ihr eine Blutprobe entnommen. Der  Führerschein wurde sichergestellt und die 47-Jährige um 22.20 Uhr  aus der Wache entlassen.

  Um 0.20 Uhr wurden Polizeibeamte durch Zeugenanrufe wiederum auf die 47-Jährige aufmerksam. Offensichtlich hatte sie kurz zuvor erneut   ihren Pkw gestartet. Auf der Fahrt von der Dr.-Tusch-Straße über die "Alte Straße" und Freiheitsring rammte sie zwei Verkehrsinseln und   beschädigte ein Straßenschild. An der Einmündung zur Hauptstraße   blieb das Auto defektbedingt stehen. Ein erneut durchgeführter Atemalkoholtest zeigte nun ein Ergebnis  von 1,26 mg/l (= 2,52 Promille) an; der 47-Jährigen musste eine  zweite Blutprobe entnommen werden. Auf ihren eigenen Wunsch wurde  der Pkw sichergestellt.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: