Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Kontrolle verloren - Hürth

POL-REK: Kontrolle verloren - Hürth
.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Ein Jugendlicher verlor in einer Kurve die Kontrolle über sein Kraftrad, stürzte und verletzte sich.

Der Jugendliche - ein 16-Jähriger aus Hürth - fuhr am Dienstag (19. Juli) um 13:50 Uhr auf der Krankenhausstraße in Richtung der Straße "In den Höhnen". Dort geht die Krankenhausstraße in einer Kurve vorfahrtberechtigt in die Straße "In den Höhnen" über, während die Krankenhausstraße geradeaus weitergeführt wird und mit STOPP-Zeichen untergeordnet ist. An diesem STOPP-Zeichen wartete verkehrsbedingt ein Krankentransportwagen aus Richtung Köln.

Nach Angaben des Jugendlichen verlor er die Kontrolle über sein Krad, weil er "zu viel Gas gab" und sich in der Gangwahl verschaltete. Er stürzte und rutschte samt Kraftrad gegen den wartenden Krankenwagen. Der 16-Jährige wurde leicht verletzt und sofort von der Besatzung des Krankenwagens erstversorgt. Am Krankenwagen entstand kein Sachschaden, am Kraftrad ein geschätzter Schaden von etwa 2.000,- Euro. Der 16-Jährige besaß keinen Führerschein für das entliehene Zweirad. Die aufnehmenden Beamten fertigten eine Verkehrsunfallanzeige. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: