Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Kinder beschützt und Räuber der Polizei gemeldet - Pulheim

.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Dank einer 58-jährigen Zeugin wurde der 22-jährige Mann von der Polizei festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt.

Am Montagnachmittag (4. Juli) um 14:00 Uhr machte sich der 22-Jährige an der Bushaltestelle auf der Nettegasse an den Schultaschen zweier Kinder im Alter von zehn und elf Jahren zu schaffen. Er durchsuchte die Taschen offensichtlich, um für sich etwas Brauchbares zu finden. Die beiden Mädchen baten ihn, das zu unterlassen. Er schlug sofort eines der Kinder, die sich sofort vom Ort entfernten. Die 58-Jährige sprach die Kinder in Tatortnähe an, als sie ihr ängstlich entgegenrannten.

Die Frau bat die Kinder zu ihrer Sicherheit in ihr Auto und rief über Notruf 110 die Polizei. Während die Polizei zum Tatort kam, filmte die Zeugin den Mann dabei, wie er weiterhin die Schultaschen durchsuchte. Die eintreffenden Polizeibeamten nahmen den 22-Jährigen fest, übernahmen das Filmmaterial und verständigten die Eltern der Kinder.

Der Mann ohne festen Wohnsicht in Deutschland wurde am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt. Nach den polizeilichen Ermittlungen trat er in der Vergangenheit bereits wegen Körperverletzungen in Erscheinung. Der Haftrichter schickte den Mann in eine Justizvollzugsanstalt. (ha)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: