Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Hürth Passanten betrogen

        Erftkreis (ots) - In Hürth wurden am Samstagnachmittag drei
Passanten (m/20,20,23)  Opfer von bisher unbekannten Betrügern. Um
16.30 Uhr hatten die drei jungen Männer den Gehweg der  Luxemburger
Straße benutzt, als neben ihnen ein älterer, schwarzer  VW-Golf
hielt. Die drei Fahrzeuginsassen boten den Fußgängern sofort  
mehrere Handys und eine Canon Kamera zum Kaufpreis von 500 Euro an.  
Nachdem sich die Männer zum Kauf der Gegenstände entschlossen  
hatten, wurden die Geräte in eine schwarze Umhängetasche gepackt.  
Während das Bargeld ausgehändigt wurde, reichte der Beifahrer die  
Tasche in den Font, wo sie gegen eine gleich aussehende Tasche  
getauscht und wieder nach vorne gereicht wurde. Nachdem das  
Behältnis an die Käufer übergeben worden war, entfernte sich das  
Auto mit hoher Geschwindigkeit. Bei einem Blick Tasche bemerkten die
Männer, dass sich darin nun lediglich Müll befand.

  Täterhinweise sowie Hinweise auf gleichgelagerte Straftaten erbittet
das Kriminalkommissariat Hürth, Tel. 02233 / 52-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim



Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: