Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Elsdorf Handtaschenraube

      Erftkreis (ots) - In Elsdorf wurde am Dienstagabend (22.1.)
eine Fußgängerin (58) Opfer eines Handtaschenraubes.
    Die 58-Jährige hatte den Gehweg der Mittelstraße benutzt und
befand sich zwischen der Köln-Aachener und der Gladbacher
Straße, als sich ihr um 20.15 Uhr ein bisher unbekannter Täter
von hinten näherte. Er ergriff die von der Frau getragene
Umhängetasche und versuchte ihr das Behältnis zu entreißen. Da
das Opfer die Tasche intuitiv festhielt, wurde es von dem
Unbekannten zu Boden gezogen. Als die Griffe der Tasche rissen,
flüchtete der Täter mitsamt seiner Beute in Richtung der
Köln-Aachener-Straße.
Die 58-Jährige blieb bei dem Überfall unverletzt.

    Bereits um 19.50 Uhr hatte vermutlich der selbe Täter einer 57-jährigen Frau die Handtasche zu entreißen versucht.     Die Geschädigte hatte sich zu diesem Zeitpunkt auf dem Gehweg der Straße Mausweg befunden, als sich ihr der Unbekannte in Höhe der Einmündung Nollstraße von hinten im Laufschritt näherte. Im Vorbeilaufen griff er nach der Schultertasche der Frau und versuchte ihr diese gewaltsam zu entreißen. Aufgrund der Gegenwehr des Opfer machte der Täter jedoch keine Beute. Allerdings stürzte die 57-Jährige zu Boden und zog sich Verletzungen an Knien und Schulter zu.     Der Täter flüchtete über die Nollstraße in Richtung Gladbacher Straße.

    Der Unbekannte wird in beiden Fällen als ca. 16 bis 20-jährig und etwa 170 bis 180 cm groß, schmale Statur, beschrieben.

    Sachdienliche Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat Bergheim, Tel. 02271/81-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: