Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Falschgeld bemerkt - Bergheim

POL-REK: Falschgeld bemerkt - Bergheim
.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Eine Täterin legte in zwei Fällen jeweils falsche Fünfziger vor. Sie wurde von einem Zeugen bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

Im ersten Fall legte ein Pärchen am Freitagnachmittag (19. Dezember) um 16:00 Uhr in einem Lottogeschäft an der Priamosstraße beim Zahlen einen gefälschten Fünfzig-Euro-Schein vor. Das bemerkte die Inhaberin und äußerte dies, worauf die Frau die Ware mit echtem Geld zahlte und den Laden verließ. Die Frau war circa 25-30 Jahre alt und 160 Zentimeter groß. Sie hatte dunkle Haare und war von normaler Statur. Ihr Begleiter war gleich alt und 170-175 Zentimeter groß. Er hatte kurze, dunkle Haare. Die Zeugin (67) informierte die Polizei und erstattete Anzeige.

Am Sonntag (21. Dezember) legte eine weibliche Person um 18:15 Uhr in einer Pizzeria auf der Kölner Straße einen gefälschten Geldschein beim Bezahlen eines Getränks vor. Das bemerkte der 34-jährige Zeuge und verhinderte die Flucht der Täterin. Polizeibeamte durchsuchten die 47-Jährige aus Steinenbronn. Sie führte einen weiteren falschen Fünfzig-Euro-Schein in ihrem Portemonnaie mit. Beide Scheine wurden sichergestellt und die Frau nach der Personalienfeststellung entlassen.

Ob beide Sachverhalte von der gleichen Täterin begangen wurden, ist Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: