Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Erftkreis Verkehrsunfälle

      Erftkreis (ots) - Bei einem Verkehrsunfall in Bergheim
wurden am Donnerstagabend (20.09.01) gegen 22.50 Uhr insgesamt
fünf Personen zum Teil schwer verletzt. Ein 19-jähriger
Lkw-Fahrer hatte die Aachener Straße (B 55 ) aus Bergheim
kommend in Fahrtrichtung Elsdorf befahren und unmittelbar hinter
dem Ortsausgang Zieverich die Kontrolle über sein Fahrzeug
verloren. Einer nachfolgenden 20-jährigen Pkw-Fahrerin war kurz
zuvor der auffällige Fahrstil des Mannes aufgefallen, als dieser
in der Ortslage Zieverich in Schlangenlinien fuhr. Der
19-Jährige schleuderte mit seinem Lkw auf die Seite des
Gegenverkehrs und stieß dort frontal mit dem Pkw einer
44-Jährigen zusammen, die auf der B 55 in Richtung Zieverich
unterwegs war.
    Die beiden beteiligten Fahrzeugführer sowie ein 17-jähriger
Mitinsasse im Pkw der Frau wurden bei dem Unfall so schwer
verletzt, dass sie in umliegende Krankenhäuser eingeliefert
werden mussten. Eine 17-jährige Beifahrerin im Lkw sowie die
20-jährige Fahrzeugführerin erlitten leichte Verletzungen und
begaben sich in ambulante Behandlung.
    An der Unfallstelle wurde durch die eingesetzten
Polizeibeamten in der Atemluft des Unfallverursachers
Alkoholgeruch festgestellt; ein durchgeführter Atemalkoholtest
ergab einen Digitalwert von 0,46 mg/l (= 0,92 Promille). Dem
19-Jährigen wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen; sein
Führerschein konnte bislang nicht sichergestellt werden.
    Der Lkw sowie das Fahrzeug der 44-Jährigen mussten
abgeschleppt werden; der Gesamtsachschaden beträgt ca. 15 000
DM.

    Schwer verletzt wurde ein 31-jähriger Pkw-Fahrer am Donnerstagnachmittag (20.09.01) bei einem Verkehrsunfall auf der Max-Planck-Straße in Hürth. Ein 57-jähriger Lkw-Fahrer hatte die Max-Planck-Straße aus Richtung Kalscheurener Straße in Richtung Hans-Böckler-Straße befahren und am Einmündungsbereich zur Dieselstraße die Vorfahrtsregelung «Rechts vor Links» missachtet. Es kam zur Kollision mit dem Pkw des 31-Jährigen, der zur gleichen Zeit die Dieselstraße in Richtung Max-Planck-Straße befahren hatte und am o.a. Einmündungsbereich nach links abbiegen wollte. Der zunächst eingeklemmte 31-Jährige konnte durch die Feuerwehr aus seinem Fahrzeug geborgen werden. Aufgrund seiner Verletzungen wurde der Mann in die Uniklinik Köln eingeliefert. Sein Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Es entstand Sachschden in Höhe von ca. 30 000 DM. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Max-Planck-Straße in beiden Fahrtrichtungen gesperrt.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Stübner
Telefon: Tel: 02233/ 5242221

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: