Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Brühl Gefährliche Körperverletzung

      Erftkreis (ots) - Vorangegangene zivilrechtliche
Streitigkeiten über ausstehende Geldschulden waren am gestrigen
Nachmittag der Auslöser für eine gefährliche Körperverletzung
zum Nachteil eines 25-jährigen Mannes aus Bonn. Gegen 15.10 Uhr
war der Mann auf dem Thüringer Platz seinem Bekannten und
späteren Tatverdächtigen, einem 21-jährigen Mann aus Brühl,
wiederbegegnet. Auf den ausstehenden Geldbetrag in Höhe von 500
DM angesprochen gab der 21-Jährige an, das Geld aus der Wohnung
seiner Eltern holen zu wollen. Unmittelbar später kehrte der
Tatverdächtige zurück und schoß mit einer Gaspistole in Richtung
des 25-Jährigen. Obwohl von der Gasentwicklung getroffen, gelang
es dem Geschädigten, auf die gegenüberliegende Straßenseite zu
fliehen und Zeugen auf sich aufmerksam zu machen. Der
Tatverdächtige konnte wenig später von der Polizei gestellt und
ein Gasrevolver sichergestellt werden.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Stübner
Telefon: Tel: 02233/ 5242221

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: