Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: 77-Jährigen beraubt - Pulheim

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Die Täterin entriss dem Mann auf offener Straße und am helllichten Tag vor der Kreissparkasse mehrere hundert Euro.

Der Geschädigte verließ am Donnerstag (12. September) gegen 11:30 Uhr die Filiale der Kreissparkasse auf der Hauptstraße. Noch vor der Filiale sprach ihn eine junge Frau an. Diese gab vor, für einen Taubstummenverein zu sammeln. Der Mann wollte helfen und zog seine Brieftasche heraus. Die "Sammlerin" riss sie ihm aus der Hand. Geldscheine fielen zu Boden. Die Täterin floh mit dem Großteil des Geldes über die Hauptstraße in Richtung Bahnhof. Zeugen beobachteten zum Tatzeitpunkt den Vorfall vom Marktplatz aus. Dadurch, dass das Opfer selbst nicht sprechen kann, konnte es nicht um Hilfe rufen und somit wurde das Gerangel zunächst nicht als räuberischer Diebstahl wahrgenommen.

Die geflohene Frau war Anfang bis Mitte 20 Jahre alt, 160 Zentimeter groß und von zierlicher Statur. Sie trug ihre dunklen Haare zu einem Pferdeschwanz gebunden (bis zur Mitte des Rücken reichend) und war bekleidet mit einer blauen Jeans und einem beigen Kurzmantel. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 21 in Bergheim, Telefon: 02233 52-0. (ha)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: