Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Hinterrad am Motorroller brach ab - Unfall!/ Pulheim

POL-REK: Hinterrad am Motorroller brach ab - Unfall!/ Pulheim
Symbolbild Polizei

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Der 20-jährige Fahrer verletzte sich schwer.

Der Rollerfahrer fuhr Mittwochmorgen (21. August, 08.00 Uhr) mit seinem Kleinkraftkrad auf der Bonnstraße ( Landesstraße 183) in Richtung Pulheim. Hinter dem Kreisverkehr Weiden West beschleunigte er seinen Roller nach Zeugenaussagen auf über 70 km/h. Auf grader Strecke brach das Hinterrad des Rollers ab. Der Fahrer stürzte und rutschte ins rechtsseitige Kiesbett. Zeugen (17/20), die in einem Fahrzeug hinter dem Roller fuhren, hielten an und kümmerten sich um den Verletzten. Ein Rettungswagen brachte den schwer Verletzten in ein Krankenhaus.

Bei dem Motorroller handelte es sich um ein Kleinkraftrad mit einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h. Die Beamten stellten das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug sicher. Es wird untersucht, inwiefern technische Veränderungen vorgenommen wurden. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren gegen den 20-Jährigen wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und das Kraftfahrzeugsteuergesetz ein.

Die Polizei weist darauf hin, dass technische Veränderungen an einem Motorroller die Materialbeschaffenheit des Fahrzeugs negativ beeinflussen können, so zum Beispiel die Bremsanlage.(bb)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: