Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Von Sonne geblendet? - Brühl
Erftstadt

.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Zwei Verkehrsunfälle mit Sach- und Personenschäden. Die Polizei warnt!

Am Donnerstag (01. August) befuhr um 11:00 Uhr eine 50-Jährige mit ihrem Pkw die Kreisstraße 44 aus Richtung Bonner Straße in Richtung Frenzenstraße in Erftstadt. Sie wurde nach eigenen Angaben von der Sonne stark geblendet und versuchte, die Sonnenblende hinunter zu klappen. Dabei geriet das Fahrzeug auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs. Sie stieß frontal mit dem entgegenkommenden Pkw einer 22-Jährigen zusammen. Beide Fahrerinnen wurden leicht verletzt und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von circa 20.000,-- Euro.

Um 20:15 Uhr fuhr ein Euskirchener mit seinem Pkw auf der Theodor-Heuss-Straße in Brühl gegen zwei Verkehrszeichen (Warnbake und "Rechts vorbei!") auf einer Verkehrsinsel und beschädigte diese. Er gab an, von der Sonne geblendet worden zu sein. Es entstand ein Sachschaden von etwa 5.000,-- Euro. Die Unfallstelle wurde von der Polizei provisorisch mit Verkehrsleitkegeln (Lübecker Hüten) gesichert.

Die Polizei weist darauf hin, dass jahreszeitlichbedingt die auf- oder untergehende Sonne Fahrzeugführer blenden kann. Dann ist besondere Vorsicht geboten! Stellen sie ihre Sitzposition so ein, dass sie bei heruntergeklappter Blende den Sonnenstrahlen ausweichen können. Bleiben sie bremsbereit und achten sie auf andere Verkehrsteilnehmer. Halten sie Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: