Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Zu schnell auf der Kreisstraße 25/ Pulheim

Symbolbild Polizei

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Bei gezielten Geschwindigkeitsüberwachungen fuhren am Freitag (12. Juli) und Samstag (13. Juli) zwei Motorradfahrer mehr als 50 km/h schneller als erlaubt.

Am Freitag überwachten die Polizisten den Verkehr auf der Kreisstraße 25 zwischen der Kreuzung "Vierwinden" und dem Friedhof Brauweiler. Die dort zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt 50 km/h. Ein 54-jähriger Motorradfahrer wurde mit 104 km/h gemessen. Darüber hinaus fuhren 20 weitere Verkehrsteilnehmer zu schnell. Am Samstag kam das ESO- Messgerät zum Einsatz. Ingesamt waren an diesem Tag 160 Verkehrsteilnehmer zu schnell. Ein Motorradfahrer wurde mit 114 km/h gemessen. Beide Motorradfahrer müssen, wie drei weitere Verkehrsteilnehmer, mit einem Fahrverbot rechnen. Am 2. Juli ereignete sich an dieser Örtlichkeit ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Radfahrer (11 Jahre) und einem Motorradfahrer (22 Jahre). Beide verletzten sich schwer, sind aber erfreulicherweise auf dem Weg der Besserung.

Anmerkung: Das ESO- Messgerät misst die Geschwindigkeit in beide Fahrtrichtungen. Bei diesem Verfahren werden die Fahrzeuge nicht angehalten.(bb)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: