Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Anonymus gab entscheidenden Hinweis - Frechen

POL-REK: Anonymus gab entscheidenden Hinweis - Frechen
Symbolbild

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Betäubungsmittelhandel zweier junger Männer flog auf.

Der Zeuge wies die Polizei am Montag (06. Mai) um 20:15 Uhr telefonisch auf einen Betäubungsmittelhandel auf der Dr.-Tusch-Straße hin. Der "Dealer" (21) und der "Kunde" (20) gingen nach dem Handel zusammen zum Busbahnhof. Dort wurden sie von Polizeibeamten überprüft.

Bei dem 21-jährigen, vermutlichen Dealer fanden die Beamten 100,-- Euro in kleinen Scheinen, beim 20-jährigen Kunden in Alufolie eingepacktes Marihuana. Zur Identitätsfeststellung wurde der 21-Jährige vorläufig festgenommen.

Die Beamten fertigten eine Anzeige wegen des illegalen Handels mit Cannabis. Die Polizei bittet den anonymen Zeugen, sich beim Kriminalkommissariat 13 in Hürth unter Telefon 02233 52-0 zu melden. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: