Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Pulheim Unfallflüchtigen ermittelt

      Erftkreis (ots) - Unter Alkoholeinfluss stehend und nicht
im Besitz einer entsprechenden Fahrerlaubnis, verursachte ein
17-jähriger Pkw-Fahrer am heutigen frühen Morgen (18.4.) in
Pulheim einen Verkehrsunfall und entfernte sich von der
Unfallstelle. Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen konnte
der Tatverdächtige vor seinem Elternhaus in Frechen vorläufig
festgenommen werden.
    Gegen 0.30 Uhr hatte sich der Jugendliche in Pulheim des
Autoschlüssels einer Bekannten (22) bemächtigt und deren Pkw für
eine «Spritztour» gestartet. Die Fahrt ging über die
Von-Frentz-Straße in Fahrtrichtung Manstedtener Straße. Als er
um 0.40 Uhr in die Korneliusstraße abbog, verlor er die
Kontrolle über den Ford Escort und geriet in den Gegenverkehr.
Dort kam es zu Kollision mit einem entgegen kommenden Pkw. Ohne
sich um die Unfallfolgen zu kümmern, setzte der 17-Jährige seine
Fahrt fort.
    Im Rahmen der polizeilichen Fahndungsmaßnahmen wurde der
Ford im Pulheimer Stadtgebiet festgestellt. Ermittlungen an der
Halteradresse führten zum Tatverdacht gegen den Jugendlichen.
    Nachdem er vor seinem Elternhaus angetroffen worden war und
auf Vorhalt die Tat eingeräumt hatte, wurde er vorläufig
festgenommen. Da er zu diesem Zeitpunkt unter Alkoholeinwirkung
stand und ein Atemalkoholtest ein Ergebnis von 0,69 mg/l (=1,38
Promille) angezeigt hatte, wurde dem Jugendlichen eine Blutprobe
entnommen.
    Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er in die
Obhut seiner Erziehungsberechtigten übergeben.
    Die Höhe des bei dem Unfall entstandenen Sachschadens
beträgt ca. 25 000 DM.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: