Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Erftstadt - Alkoholisierter Pkw-Fahrer "durchpflügte" mehrere Gärten

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Zu einem Verkehrsunfall mit schwerem Sachschaden kam es am Sonntagabend (19. Februar 2012) in Erftstadt-Herrig. Ein Pkw war mit hoher Geschwindigkeit von der Fahrbahn abgekommen und hatte die Gärten von insgesamt sechs Häusern "durchpflügt".

Gegen 20:45 Uhr befuhr ein 31jähriger BMW-Fahrer die Pingsheimer Straße aus Richtung Nörvenich in Richtung Erftstadt-Lechenich. Die Straße verläuft im Bereich der Einmündung Rektor-Meller-Straße in einer leichten Rechtskurve. Offensichtlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit auf glatter Fahrbahn und erheblicher Alkoholbeeinträchtigung fuhr der 31Jährige in der Rechtskurve geradeaus auf einen etwa 11 Meter breiten Grünstreifen. Danach durchbrach der BMW ein etwa zwei Meter hohes und acht Meter breites Buschwerk und fuhr über mehrere Blumenkübel in einen Hinterhof. Anschließend durchbrach das Fahrzeug eine massive Mauer, hob dabei ab und kollidierte anschließend mit einem Zaun. Hierbei überschlug sich der Pkw und kam im nächsten Garten auf dem Dach zum Liegen. Dabei zerstörte der Pkw einen Unterstand sowie die Mauer einer Scheune. Die Scheune ist aufgrund der Kollision möglicherweise einsturzgefährdet. Ein Pkw, welcher dort abgestellt war, wurde ebenfalls schwer beschädigt.

Als die Einsatzkräfte von Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei am Unfallort eintrafen, war von dem Fahrer nichts mehr zu sehen. Die Spurenlage und der Zustand des BMW begründeten allerdings die Annahme, dass der 31Jährige schwer verletzt im Bereich Herrig umherirren oder aus dem Pkw geschleudert worden sein könnte. Die Polizei veranlasste daher sofort umfangreiche Suchmaßnahmen und forderte hierzu sogar Suchhunde sowie einen Polizeihubschrauber an. Gegen 22:00 Uhr wurde der 31Jährige schließlich unverletzt gefunden, bevor Hubschrauber und Hunde zum Einsatz kamen. Anwohner hatten den leicht bekleideten und frierenden Mann vor ihrem Haus bemerkt und hineingebeten. Nachdem sie die Suchmaßnahmen wahrgenommen hatten, verständigte sie die Polizei. Die Beamten trafen den stark alkoholisierten Mann im Wohnzimmer des Ehepaares an, wo er weiterhin nach alkoholischen Getränken verlangte. Zur Feststellung seiner Personalien und zur Entnahme einer Blutprobe sollte der 31Jährige auf eine Polizeiwache gebracht werden, wogegen er erheblichen Widerstand leistete. Er schlug mit seinem Kopf umher und drohte mehrfach, sich umzubringen. Schließlich wurde er durch die Ordnungsbehörde zwangseingewiesen und in einer psychiatrische Klinik untergebracht. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 100.000 Euro geschätzt.

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: