Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Polizei sucht Räuber mit Phantombild - Frechen

Räuber Frechen

Frechen (ots) - Am Montagmorgen (10. Oktober) raubte der Unbekannte die Tageseinnahmen eines Drogeriemarktes auf der Aachener Straße.

Um 09.45 Uhr bedrohte der Täter die Kassiererin mit einem Messer und flüchtete mit wenigen Euro Bargeld aus der Kasse (siehe unsere Pressemitteilung v. 11.10.2011). Von dem Räuber, der eine schwarze Textilkombi trug, wurde das Phantombild erstellt.

Der Täter ist um die 25 Jahre alt, zwischen 180 und 185 Zentimeter groß, hat sehr kurze, dunkle Haare, eine kräftige Statur und ein rundes, aber nicht fettes Gesicht. Er war mit einer Motorradtextilkombi bekleidet.

Zeugen, die den Mann kennen, werden gebeten, sich beim Kriminalkommissariat 31 unter der Telefonnummer 02233/520 zu melden. Hinweise nimmt auch jede andere Polizeidienststelle im Rhein-Erft-Kreis entgegen.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: