Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Spielende Kinder verletzt - Frechen/ Erftstadt-Erp

Bergheim (ots) - Bei zwei Verkehrsunfällen am Donnerstag (13. Oktober) verletzte sich ein Mädchen schwer und eines leicht.

In Frechen befuhr um 16.25 Uhr ein Lastwagen die Keimesstraße von der Hasenweide in Richtung Freiheitsring. Der 59-jährige Fahrer entdeckte am Straßenrand spielende Kinder und drosselte seine Fahrgeschwindigkeit, um langsam an ihnen vorbei zu fahren. Als eine Sechsjährige aus der Gruppe auf die Straße lief, stoppte er seinen Transporter. Das Mädchen erschreckte sich und stürzte auf die Straße. Zusammen mit einem verständigten Angehörigen wollte sie zur Behandlung ihrer leichten Verletzungen einen Arzt aufsuchen.

Schwere Verletzungen erlitt ein siebenjähriges Mädchen in Erftstadt, die um 18.05 Uhr von einem Auto erfaßt wurde. Sie spielte auf dem Kapellenpfad, legte sich an den Fahrbahnrand und rollte sich hin und her. Der 64-jährige Autofahrer bog langsam von der Pantaleonstraße in den Kapellnpfad ein und wollte in Richtung Luxemburger Straße fahren. Dabei fuhr er gegen die am Boden Liegende, die er auf Grund der tief stehenden Sonne nicht sah. Er hielt sofort an. Das Mädchen wurde in Begleitung ihrer Mutter mit schweren Verletzungen in eine Universitätsklinik eingeliefert.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: