Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Bergheim Raubstraftat

      Erftkreis (ots) - Am Samstagnachmittag (11.11.2000) wurde
in Bergheim ein 14-jähriger Schüler Opfer einer räuberischen
Erpressung. Zwei der vier Tatverdächtigen, Kinder im Alter von
12 und 13 Jahren, konnten in Gewahrsam genommen werden.
    Um 14.30 Uhr hatte sich der Geschädigte zusammen mit zwei
Freunden an einem Fahrgeschäft auf der Hubertusmarkt genannten
Kirmes auf dem Willy-Brandt-Platz aufgehalten. Zu diesem
Zeitpunkt traten die vier Tatverdächtigen an die Gruppe heran
und forderten die Herausgabe von Bargeld. Als der Angesprochene
dies ablehnte, wurde er von zwei der Täter durchsucht. Nachdem
kein Geld gefunden wurde und dem 14-Jährigen Repressalien
angedroht worden waren, händigte das Opfer ein 2-DM Stück aus.
    Im Rahmen der polizeilichen Fahndungsmaßnahmen konnten zwei
der Tatverdächtigen (12,13) auf der Platzfläche erkannt und in
Gewahrsam genommen werden. Nach erfolgter
Personalienfeststellung wurden beide Kinder in die Obhut ihrer
Erziehungsberechtigten übergeben.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: