Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Erftkreis Verkehrsunfälle

Erftkreis (ots) - Ort: Habbelrath, Landstraße 277 Zeit: 25.10.2000, 7.40 Uhr Art: Polizei sucht Unfallbeteiligten Am Mittwochmorgen befuhr eine Schülerin (13) mit ihrem Fahrrad den Radweg der Landstraße 277 aus Richtung Habbelrath kommend. Um 7.40 Uhr beabsichtigte die 13-Jährige in Höhe des dortigen Tiergartens die Fahrbahn zu überqueren. Als sie sich auf der Fahrbahnmitte befand, bemerkte sie einen herannahenden Pkw und blieb stehen. Der Fahrzeugführer leitete eine Vollbremsung ein. Das Mädchen wurde vom linken Außenspiegel des Autos erfasst, kam jedoch nicht zu Fall. Der Pkw-Fahrer erkundigte sich mehrfach nach dem Befinden der 13-Jährigen und setzte seine Fahrt fort, nachdem das Mädchen angegeben hatte, nicht zu Schaden gekommen zu sein. Als sie wenig später ihre Schule erreichte, klagte sie über Schmerzen im rechten Oberarmbereich und begab sich später in ärztliche Behandlung. Bei dem Autofahrer handelt es sich um einen ca. 40-jährigen Mann, etwa 180 cm groß, braunes/gelocktes Haar. Er benutzte einen silberfarbenen VW-Golf mit dem abgelesenen Teilkennzeichen BM-WT.... Der Mann wird gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat Mitte, Tel. 02235 / 7903-0, in Verbindung zu setzen. Ort: Kerpen-Manheim, St. Albanusstraße Zeit: 25.10.2000, 17.25 Uhr Art: 10-jähriger Junge bei Verkehrsunfall schwer verletzt Am Mittwochnachmittag wurde ein 10-jähriger «Inline-Skater» auf der St. Albanusstraße von einem Pkw erfasst und schwer verletzt. Der Junge erlitt eine Ober- und Unterschenkelfraktur und befindet sich in stationärer Behandlung im Krankenhaus Bergheim. Zusammen mit zwei Gleichaltrigen hatte sich das Kind auf dem Gelände der Manheimer Kirche aufgehalten. Das Kirchengelände ist von der Straße über fünf Treppenstufen erreichbar. Um 17.25 Uhr nahm der 10-Jährige Anlauf und sprang über die Treppenstufen hinweg auf die Fahrbahn der St.Albanusstraße. Dort wurde er von einem Pkw erfasst, dessen Fahrer (40) in Richtung Blatzheimer Straße unterwegs gewesen war. Ort: Hürth-Efferen, Luxemburger Straße Zeit: 25.10.2000, 19.15 Uhr Art: Zwei Leichtverletzte bei Verkehrsunfall Während ein Pkw-Fahrer (33) am Mittwochabend die Luxemburger Straße in Richtung Köln befuhr, musste er sein Fahrzeug in Höhe der Einmündung zur Rondorfer Straße aufgrund eines Rückstaus bis zum Stillstand abbremsen. Einem nachfolgenden Autofahrer (41) gelang es nicht mehr rechtzeitig anzuhalten; der 41-Jährige fuhr auf den Pkw des 33-Jährigen auf. Ein weiterer Autofahrer (33) kollidierte dann wegen zu geringen Sicherheitsabstandes wiederum mit dem Fahrzeug des 41-Jährigen. Bei dem Verkehrsunfall wurden der Fahrer und die Beifahrerin (27) des ersten Autos leicht verletzt. Beide Personen wurden zur ambulanten Behandlung in das Sana-Krankenhaus Hürth transportiert. Der entstandene Sachschaden beträgt 10 000 DM. Ort: Kerpen, Hahnenstraße Zeit: 25.10.2000, 21.10 Uhr Art: Hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall Bei einem Verkehrsunfall in Kerpen entstand am Mittwochabend Sachschaden in Höhe von 56 000 DM. An der Kollision waren insgesamt vier Fahrzeuge beteiligt. Um 21.10 Uhr hatte eine Autofahrerin (20) die Hahnenstraße aus Richtung Kerpen kommend befahren. Als sie im Straßenverlauf ihren Pkw verkehrsbedingt abbremsen musste, fuhr ein nachfolgender Lkw (Fahrer 47) auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto der 20-Jährigen auf zwei am Fahrbahnrand geparkte Autos geschoben. Die junge Frau erlitt leichte Verletzungen; sie wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus transportiert. ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok Telefon: 02233/ 52-4211 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: